Ahnen Sasse/Linto

FRANZ Wilhelm von BischopingAge: 57 years16871744

Name
FRANZ Wilhelm von Bischoping
Birth 1687 31 27
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 50
Quality of data: secondary evidence
Birth of a brotherSebastian Maximilian Ferdinand von Bischoping
1690 (Age 3 years)
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 49
Quality of data: secondary evidence
Death of a maternal grandfatherErnst JOBST von Schledorn
1699 (Age 12 years)
Birth of a brotherGAUDENZ Reinhard von Bischoping
1701 (Age 14 years)
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 49
Quality of data: secondary evidence
Note: Taufpaten waren:
Birth of a sisterMaria BERNHARDINE von Bischoping
1702 (Age 15 years)
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 49
Quality of data: secondary evidence
Death of a fatherJohannes FRIEDRICH von Bischoping
1729 (Age 42 years)
Publication: K.J. Lauber August 1999
Citation details: Seite 369
Quality of data: secondary evidence
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 48
Quality of data: secondary evidence
Note: Sterbeeintrag im Kirchenbuch Eslohe:
Birth of a son
#1
Johann LUDWIG Anton Bischoping
1730 (Age 43 years)
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 88
Quality of data: secondary evidence
Note: "Praenobilis" Bauer in Cobbenrode, Lehnsträger in Niedermarpe.
MarriageMaria THERESE SchulteView this family
1731 (Age 44 years)
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 50
Quality of data: secondary evidence
Birth of a son
#2
Caspar JOSEF Bischoping
1734 (Age 47 years)
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 50
Quality of data: secondary evidence
Birth of a son
#3
GAUDENTIUS Adam von Bischoping
1737 (Age 50 years)
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 50
Quality of data: secondary evidence
Death of a motherSusanne Catharina von Schledorn
1737 (Age 50 years)
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 48
Quality of data: secondary evidence
Note: Eintrag im Kirchenbuch Eslohe:
Birth of a daughter
#4
Maria Catharina ELISABETH Bischoping
1739 (Age 52 years)
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 51
Quality of data: secondary evidence
Birth of a son
#5
Johann HERMANN Bischoping
1743 (Age 56 years)
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 51
Quality of data: secondary evidence
Occupation
Rittergutbesitzer in Cobbenrode
yes

Death 1744 (Age 57 years)
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 50
Quality of data: secondary evidence
Religion
rk
yes

Family with parents - View this family
father
mother
Marriage: 1681Eslohe
2 years
elder sister
4 years
elder brother
3 years
himself
4 years
younger brother
12 years
younger brother
2 years
younger sister
Family with Maria THERESE Schulte - View this family
himself
wife
Marriage: 1731Cobbenrode
son
5 years
son
4 years
son
3 years
daughter
5 years
son

BirthStammreihen Sauerländischer Familien
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 50
Quality of data: secondary evidence
MarriageStammreihen Sauerländischer Familien
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 50
Quality of data: secondary evidence
DeathStammreihen Sauerländischer Familien
Publication: Eigenverlag Josef Lauber 1977
Citation details: Seite 50
Quality of data: secondary evidence
Note

"Mit Franz Wilhelm Bischopinck beginnt, schon wegen seiner Heirat, das Verbauern der Familie." (Hömberg, Adelssitze, Heft 7, Münster, 1974, Seite 64)

Notizen aus "Familienbriefe von Schledorn" Seite 178f Wie so mancher nachgeborene Sohn wurde Franz Wilhelm Soldat. Im Jahr 1717 ist er als Offizier in Diensten des Bischofs von Münster erwähnt.

Franz Wilhelm hatte den auf dem Gutsareal Cobbenrode gelegenen Hof Papenlohe weiter ausgebaut, nachdem seine Schwester Bernhardina und ihr Mann, die vorher Papenlohe bewirtschafteten, 1729 nach Niedermarpe auf Schledorn's Gut verzogen waren. Hie r auf Papenlohe betrieb Franz Wilhelm eine Bäckerei und Brennerei, verbunden mit einer Gastwirtschaft. Dadurch kam es zu Differenzen mit seinem Bruder Johann Adolph, der darin eine Beeinträchtigung der Lehnseigenschaft des Gutes und dadurch Schw ierigkeiten mit seinem Lehnsherrn befürchtete. Doch war das Verhältnis zwischen diesen beiden Brüdern später wieder gut.